Wochen-Preview: 13.-19. November 2017

Konzerte und Termine

Was gibt es in der kommenden Woche alles zu hören und zu sehen? In Stuttgart zumindest kommen dieses Mal alle Bratschen-Freunde voll auf ihre Kosten: Hier spielt Andra Darzins am 19. November im Rahmen der St.-Antonius-Herbstkonzerte mit dem Gremonda Trio in Stuttgart-Zuffenhausen Werke von Brower und Piazzolla. Außerdem ist am 19. November (um 11 Uhr - man kann also beide Konzerte besuchen!) Nils Mönkemeyer mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle zu hören, auf dem Programm steht das Konzert für Viola und Orchester von Béla Bartók.

In Wien sind in einem Konzert am 13. November gleich mehrere premiertone-Musiker zu hören: Im Musikverein treten die Mitglieder des Hugo Wolf Quartetts und die Fagottistin Sophie Dartigalongue gemeinsam mit Lorenz Raab (Trompete) und den übrigen Musikern des Alban Berg Ensembles Wien auf. Gespielt werden Werke von Mozart, Hersch, Wheeler und Martinů.

Das Percussion-Duo DoubleBeats musiziert am 18. November in der Schlosskirche Schöneiche. Kateryna Titova ist am 17. November im Borromaeum Freiburg zu Gast, Passo Avanti tritt am 17. November im Schloss Ismaning auf und Elena Gurevich ist am 19. November mit dem Trio Cantabile und einem „schwungvollen Musiktheaterabend“ zu hören. Musiktheater steht auch in Erfurt auf dem Programm: Hier singt Ilia Papandreou am 15. und am 17. November in zwei weiteren Aufführungen die Titelrolle in der „Medea“ am Theater Erfurt.

Esther Saladin und ihr Améi Quartett interpretieren am 19. November im Hindemith Institut Werke von Rebecca Clarke und natürlich Paul Hindemith selbst – Titel des Konzerts ist „Exil in Amerika“. Werke von Strawinsky und Brahms sind am gleichen Tag in St. Emilion zu hören, dort tritt Katia Skanavi zusammen mit der Violinistin Liana Gourdija bei dem Festival „Les Grandes Heures de St. Emilion“ auf.

Gleich zwei Konzerte stehen bei Joseph-Maurice Weder auf dem Programm: Der Pianist ist am 17. November bei den Wolfsberg Classics in einem Classic-meets-Jazz-Konzert zu hören, außerdem konzertiert er am 19. November in Solothurn zusammen mit Heidi Schmid (Violine) und der Berliner Camerata. Auch Joanna Sachryn tritt diese Woche mehrfach auf: Sie spielt am 13. und am 16. November mit dem Philharmonischen Orchester Regensburg das Cellokonzert e-Moll von Edward Elgar und interpretiert am 19. November in Burscheid mit dem Deutschen Radio Kammerorchester die Elegie für Cello und Orchester von Gabriel Fauré.

Ein Blick ins (fernere) Ausland: Jonian-Ilias Kadesha und Nicholas Rimmer geben am 18. November ein gemeinsames Recital in Tirana, Jonian-Ilias Kadesha ist am 17. November außerdem als Solist mit dem Albanian Radio Symphony Orchestra zu hören. László Fassang tritt am 14. November mit dem Ávéd János Quartet in Budapest auf, weitere Konzerte stehen am 15. November in Hajdúböszörmény und am 16. November im müpa Budapest auf dem Programm. Sophia Jaffé tritt mit dem Armenian National Philharmonic Orchestra auf: Sie interpretiert am 13. November in Zaragoza und am 15. November in Oviedo das Violinkonzert op. 46 von Chatschaturjan und am 16. November in Santander das Violinkonzert op. 82 von Glasunow. Daniel Raiskin schließlich dirigiert am 16. November in Ljubljana das Slovenia Symphony Orchestra.

Wettbewerbe & Meisterkurse

Thorsten Johanns gibt am 17. und 18. November an der Folkwang Universität einen Meisterkurs. Und für alle kurzentschlossenen Cellist*innen hier auch noch einmal der Hinweis auf die ablaufenden Bewerbungsfristen für den Lutosławski-Wettbewerb (15. November) und den TONALi-Wettbewerb (20. November).