Wochen-Review - Interessantes aus der Klassikwelt

Es gibt wieder einiges zu lesen und zu gucken! Diese Links empfehle ich Euch heute:

Etwas Politisches (Streik der Lehrbeauftragten an der Musikhochschule München): da gibt es genug, wogegen es sich lohnt, zu protestieren...

Etwas Privates: eine Geigerin, Francesca Dego, über die Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann (einem Dirigenten). Sicherlich keine allzu ungewöhnliche Kombination, aber durchaus immer interessant, wie so Musiker-Ehen funktionieren (oder auch nicht ;-)!

Etwas zum Nachdenken: warum hat Kultur keinen festen Sendeplatz mehr im TV? So wie der Sport? Ich finde den Ansatz sehr gut und schade, dass die Klassik immer mehr verschwindet aus dem Fernsehen. Wie wäre es, wenn AskHelmut eine Sendung hätte? Vor den Nachrichten?

Etwas zum Lästern: Stilkritik bei CD-Covern. Eine schöne Serie bei VAN! Bin schon gespannt auf die nächste Folge ("Game Of Thrones meets Prince of Persia" mag ich am liebsten!)

Und besondere Erwähnung: eine 3sat-Sendung über die Jazz-Saxophonistin Anna-Lena Schnabel und den Echo-Jazz Preis, den sie gewonnen hat. Wie sie dazu gekommen ist und warum sie kein Stück von ihrer CD spielen durfte.
In der Reportage fallen viele Sätze, die sich auf die Klassik gut übertragen lassen, bzw. einen zum Nachdenken bringen sollten (über Wirtschaftszensur, unbequeme Musik(er) u.a.).
Unbedingt anschauen!
(Die Realität der Jazzmusiker, da es scheinbar normal ist, für einen Club-Abend zwischen 40 und 80 EUR zu verdienen. 
Da weiß man gar nicht, was man sagen soll: "Uns geht's ja noch ganz gut in der Klassik" oder "Schlimmer geht's immer." ?!
No comment.)